Druck

Industrie

Der Einsatz von Metalleffektpigmenten in Druckertinten sorgt für auffällige Effekte und stellt Druckerzeugnisse und Produkte aller Art in den Vordergrund. Unsere Metalleffektpigmente für die Druckindustrie ermöglichen hervorragende Produktleistungen und erfüllen alle gesetzlichen Anforderungen. Unser 1937 gegründetes Unternehmen hat im Laufe der Jahre kontinuierlich seine Produktreihe an Goldbronze-, Kupfer- und Aluminiumpigmenten für die folgenden Prozesse verbessert:

Printing industry by AVL Metal Powders
Printing industry by AVL Metal Powders

Druckprozesse

Siebdruck:

Mit dem Siebdruckverfahren lässt sich eine Vielzahl an Oberflächen bedrucken, z. B. Papier, Pappe, Kunststoff, Leder, Textil und Metall. Die sehr vorteilhaften Metalleffektpigmente verbessern den Glanz- und Metalleffekt, der noch weiter zum Vorschein kommt, wenn Sie grobkörnige Metalleffektpigmente einer Feinheit von d₅₀ mit bis zu 40–50 µm einsetzen. Um durchgängig ein Verstopfen des Siebs zu vermeiden, empfehlen wir den Einsatz von Sorten mit einer Feinheit von d₉₀, was drei Mal kleiner als die Siebmaschenweite ist.

Tief- und Flexodruckverfahren:

Metalleffektpigmente kommen aufgrund ihrer Spezialeffekte häufig in Tief- und Flexodruckverfahren zum Einsatz. Ein wenig Gold oder Silber auf Dekorprodukten wie Tapeten, Lebensmitteletiketten oder Verpackungen stellt Produkte aller Art in den Vordergrund. Für diese Prozesse stellen wir Metalliceffekte von allerhöchster Qualität zur Verfügung.

Offsetdruck:

Metalleffektpigmente für Offsetdruckfarben müssen sehr fein sein, um eine gute Übertragung über das Walzensystem und eine einwandfreie Abdeckung sicherzustellen.

Delivery forms by AVL Metal Powders
Delivery forms by AVL Metal Powders

Lieferformen

Pulver:

Bei unseren Pulvern handelt es sich um trockene Flockenpigmente in ihrer reinsten Form, einschließlich eines geringen Prozentanteils an Additiven. Der Gebrauch von Pulvern bietet neben der Kompatibilität der Pigmente für zahlreiche Formulierungen bestimmte logistische Vorteile und stellt eine längere Lagerungshaltbarkeit sicher.

Pasten:

Bei unseren Pasten handelt es sich um Pulver, die in einer Flüssigkeit zubereitet wurden. Diese Flüssigkeit wiederum ist oftmals ein Lösungsmittel, das kompatibel zur Formulierung und den jeweiligen Prozessen des Kunden ist. Pasten werden dann gegenüber Pulvern bevorzugt, wenn diese aufgrund möglicher Kontamination auszuschließen sind.

Das Verhältnis der Trockensubstanz zum Lösungsmittel in einer Paste kann zwischen 90 zu 10 und 70 zu 30 betragen, was ganz von den Einschränkungen des jeweiligen Prozesses und den Eigenschaften der Paste abhängt.

Lacke:

Lacke sind gebrauchsfertige Formulierungen, die bereits Bindemittel, Lösungsmittel und Pigmente enthalten. Hierfür verweisen wir auf den wasserbasierten 2-Komponenten-Lack von AVL für Tauchlackierungen und Anwendungen mit Farbrolle und Pinsel.

system by AVL Metal Powders

SYSTEMLÖSUNGEN

(ausschließlich für Dekorzwecke – Lack-, Beschichtungs- und Kunststoff-Materialien)

Herkömmliche Systeme:

Hier verweisen wir auf die gebräuchlichsten Systeme und Formulierungen. Allgemein sind dies lösungsmittelbasierte Systeme.

Systeme auf Wasserbasis:

Druckfarben und Beschichtungsprozess enthalten heutzutage oftmals aus Umweltschutzgründen Formulierungen auf Wasserbasis. Auf Anforderung bieten wir hierüber zusätzliche Informationen und Support.

UV-basierte Systeme:

Formulierungen auf UV-Basis sind in Druck- und Beschichtungsprozessen mittlerweile sehr geläufig. Die Stabilität der mit Metallpigmenten zubereiteten UV-Lacke ist und bleibt eine Schlüsselfunktion.

Ihr Produkt für die Druckindustrie auswählen